USA Reisetipps

USA Blog mit Tipps & Reiseberichten

Entdecke die USA! 

Die eine USA-Reise gibt es sicherlich nicht. Das Land ist so groß, dass du hier monatelang reisen kannst und immer noch nur einen Teil gesehen hast. Die Frage ist eher: worauf hast du Lust? Willst du die concrete jungle Großstädte sehen? Möchtest du in einem Nationalpark wandern oder Bären beobachten? Interessiert dich vor allem die Kultur und Geschichte der USA? Oder ist dir mehr nach Surfen und Abhängen? Egal was es ist, irgendwo in den USA wirst du es auf jeden Fall machen können!

Auf unserem USA Blog findest du viele Reisetipps und persönliche Reiseberichte für dein nächstes USA-Abenteuer.

Für wen sind die USA als Reiseziel geeignet?

Die USA eignen sich perfekt für einen mehrwöchigen Roadtrip an einer der beiden Küsten. Das kannst du alleine, als Paar oder mit deiner Familie erleben. Du kannst einen Städtetrip nach New York oder San Francisco machen oder ganz viel draußen in der Natur sein. Wir glauben, dass jeder eine tolle Zeit in den USA haben kann. 

USA KURZ & KNAPP

USA Karte

Reisezeit

Hauptsaison: ganzjährig

beste Reisezeit

Sprache: Englisch (Ami-Style)

Währung: US Dollar ($)

Reisekosten: 80-150€ pro Tag

Alle Informationen rund um deine Reise in die USA

Navigier dich direkt zu den Informationen, die du brauchst! 

Oder scroll gemütlich durch unsere ausführlichen Reisetipps auf unserem USA Blog.

Highlights in den USA

Allein aufgrund der Größe der Vereinigten Staaten, könnten wir hier die nächsten 3 Tage Highlights aufschreiben und wären immer noch nicht fertig damit. Wir haben beide schon mal eine Zeit in den USA gelebt: Franzi in Boston an der Ostküste und Matthias in Los Angeles an der Westküste. Klar, dass wir Boston und Los Angeles als Highlights ansehen oder?! Auch ein Roadtrip entlang der Westküste ist eine super tolle Erfahrung. Zu den schönsten Erlebnissen unserer gemeinsamen USA Reisen gehört definitiv die Wanderung auf den Half Dome im Yosemite Nationalpark.

New York 

New York Freiheitsstatue
New York Brooklyn Bridge
New York Blick vom Rockefeller Center

In New York musst du einfach ein Mal in deinem Leben gewesen sein! Die Stadt ist voller Superlative und Manhattan kann dich tagelang beschäftigen. Wir haben alle üblichen Touristenorte abgeklappert und noch ein paar weniger bekannte Orte drunter gemischt. 

Boston

Boston Blick vom Prudential Tower
Boston Massachusatts State House
Boston Franzi am Fluss

Im wunderschönen Boston kannst du die Geschichte der USA am besten erleben! Wandere auf den Spuren der Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung und stell dir die Boston Tea Party vor. Dazu gibt es jede Menge Grün, spannende Museen und mit Cambridge und dem MIT Campus die Brutstätten der Genies von morgen. 

Roadtrip entlang der Westküste

USA Roadtrip Küste
San Francisco Golden Gate Bridge
USA Roadtrip Highway 1

Entdecke auf deinem Roadtrip entlang der Westküste den Highway One, die Strände rund um Los Angeles, Las Vegas und die Nationalparks im Hinterland. Erlebe mit San Francisco eine der coolsten Städte der USA und genieße in San Diego nach einem Besuch des berühmten Zoos das beste mexikanische Essen der USA. 

Wanderung auf den Half Dome im Yosemite Nationalpark

Yosemite Half Dome Wanderung Matthias oben
Yosemite Half Dome Wanderung Matthias oben
Yosemite Nationalpark View Point

Im Yosemite Nationalpark kannst du viele Tageswanderungen unternehmen. Eine der schönsten und gleichzeitig anstrengendsten ist die Wanderung auf den Half Dome. Entlang der Wasserfälle steigst du immer weiter hinauf bis du fast senkrecht den Felsen hochkletterst. 

Reisevorbereitung für die USA

 Einreisebestimmungen & Visum in den USA

Als Deutscher kannst du in die USA visumfrei einreisen. Die Bedingungen dafür sind ein elektronischer Reisepass, eine gültige elektronische Einreisebescheinigung (ESTA) sowie ein Rückflugticket bzw. Weiterflugticket. 

Das ESTA kannst du für 14 US$ über die Internetseite der amerikanischen Botschaft beantragen. Du solltest das spätestens 3 Tage vor Abflug machen, weil es manchmal etwas dauert bis dir die Bescheinigung per Mail zugestellt wird. Mit dem ESTA kannst du 90 Tage in die USA reisen.

Alternativ zum ESTA kannst du auch mit einem Visum in die USA reisen. Wir habe beide für 8 bzw. 12 Monate in den USA gearbeitet und hatten dafür das J1-Visum beantragt. 

 Beste Reisezeit für die USA

In die USA kannst du zu jeder Jahreszeit reisen. New York zur Weihnachtszeit? Genial! Die Nationalparks an der Westküste im Sommer? Ein Traum! Den goldenen Herbst an der Ostküste? Unvergleichlich! 

Wetter und Klima in den USA

Bei der Ausdehnung der USA ist es nicht verwunderlich, dass du fünf verschiedene Klimazonen vorfindest. Generell ist es im Westen und Süden der USA etwas wärmer. Der Norden und Osten hat gerne mal fies kalte Winter und heftigen Schneefall. 

Hauptsaison vs. Nebensaison

Im Frühling und Sommer kannst du wunderbar die Nationalparks im Westen der USA entdecken. Der Herbst in Neuengland, New York und bei den Great Lakes ist magisch, weil sich die Blätter verfärben. Der Süden der USA ist ein gutes Reiseziel im Winter, weil es dann nicht so schwül ist. Du kannst in den Wintermonaten aber auch toll Ski fahren in den Rocky Mountains. Irgendwo ist also immer Hauptsaison.

Kosten: Wie viel kostet eine Reise in die USA?

Wir können dir keine gute Übersicht über die Kosten unserer USA-Reise geben, weil wir hier bei Freunden untergekommen sind. Dadurch konnten wir pro Tag sicher 80-100€ an Hotelkosten sparen. 

Die USA sind kein günstiges Reiseland. Lebensmittel sind deutlich teurer als wir es in Deutschland gewohnt sind. Große Distanzen wollen überwunden werden und gehen ordentlich ins Geld wenn du mit einem Auto unterwegs bist. Und dann auch noch die ganzen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, die von dir mit Geld gefüttert werden wollen! 

Wir haben während unserer zwei Wochen in Boston und New York ca. 45€ pro Tag für Unternehmungen, Essen und den Transport bezahlt. Wir haben uns bei unseren Freunden häufig selbst verpflegen können, sodass das vermutlich auch noch ein sehr geringes Tagesbudget ist. Realistisch schätzen wir 100€ pro Tag ein. 

Geld abheben und bezahlen in den USA

In den USA wird natürlich mit Dollar (US $) bezahlt. Du kannst eigentlich überall mit deiner Kreditkarte bezahlen und benötigst so gut wie nie Bargeld. Hier lohnt sich also eine Reisekreditkarte, mit der du keinen Auslandseinsatz zahlen musst. 

Kostenlos Geld abheben? Unsere Kreditkarten Tipps!

Kreditkarten Tipps

Trinkgeld geben in den USA

In den USA sind 15% Trinkgeld in Restaurants üblich. Du bekommst du Rechnung meistens direkt nach der Lieferung deines Essens in einem kleine Büchlein. Hier hinterlegst du deine Reisekreditkarte. Sobald der Kellner damit zurückkommt, trägst du in den weißen Schnipsel ein, wie viel Geld insgesamt von deiner Kreditkarte abgebucht werden soll (inklusive Trinkgeld). 

Anreise nach in die USA

Von Deutschland aus kannst du von vielen Flughäfen direkt oder mit Umsteigen in die USA fliegen. Die günstigsten Flüge gehen nach New York und Boston, weil die Distanz deutlich geringer ist als bis an die Westküste. 

Für einen one way Flug von Deutschland an die Ostküste kannst du manchmal Schnäppchen für 300€ finden. Hin- und Rückflüge gibt es für ca. 500€ und außerhalb der Sommerferien sogar auch an die Westküste. Fliegst du in den Sommermonaten an die Westküste, wirst du ca. 1000€ für deinen Hin- und Rückflug zahlen müssen. 

Günstige Flüge in die USA finden

Wir schwören bei der Suche nach günstigen Flügen auf kiwi.com*. Vor allem die interaktive Karte ist genial um nach mehreren Städten oder ganzen Regionen gleichzeitig zu suchen. Auch unkonventionelle Flugverbindungen haben wir so schon gefunden. Probier kiwi.com* direkt hier aus:

Tipps & Infos für die USA

Survival Tipps für die USA

In den amerikanischen Restaurants ist es üblich, dass du an den Tisch gebracht wirst. Am Eingang solltest du daher kurz warten, dass dir jemand einen Tisch zuweist. Die Rechnung heißt in den USA Check, sodass du mit "The check, please" die Rechnung bestellst.

US-Amerikaner begrüßen dich gern mit Hey, how are you? Das kann anfangs verwirrend sein, wenn selbst die Kassiererin im Supermarkt sich anscheinend nach deinem Befinden erkundigt. Tut sie aber nicht wirklich. Das ist einfach eine Begrüßungsfloskel

Transport in den USA

Die USA lassen sich am besten mit dem Auto, Camper oder für lange Strecken mit dem Flugzeug bereisen. Busse und Züge fahren auch zwischen großen Städten. 

New York Straße
New York Metro Franzi
USA Reisetipps Flugzeug

Auto / Camper

Die Straßen in den USA sind breit und die Parkplätze riesig. Fast jeder fährt einen SUV und dementsprechend groß ist alles gestaltet. Auto fahren in den USA geht super einfach und mehr als deinen deutschen Führerschein brauchst du in der Regel nicht. 

Die Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Highways sind deutlich restriktiver, sodass du eigentlich nie schneller als 120km/h fahren darfst. Einerseits gemütlich, andererseits brauchst du für die langen Strecken eben auch länger. 

Beachte: zum Mieten eines Autos gibt es oft ein Mindestalter! 

Flugzeug

Um von einer Küste zur anderen zu kommen oder sonst lange Distanzen zu überwinden, ist das Flugzeug die bequemste und schnellste Alternative. Amerikaner fliegen viel und dementsprechend groß ist das Angebot der Inlandsflüge. 

Bus

Nicht nur innerhalb der Städte kannst du Busse nutzen. Zwischen den Großstädten fahren oft Greyhound oder ChinaTown Busse hin und her. Diese bringen dich vom Busbahnhof der einen in die nächste Stadt. Wir sind mit dem Bus bequem von Boston nach New York gereist und haben 25$ pro Person bezahlt. 

Metro

In einigen Großstädten kannst du auch die Metro nehmen um dich entspannt von A nach B zu bewegen. Gerade New York und Boston haben ein super ausgebautes Metrosystem. Zudem sind die Tickets oft gar nicht so teuer. 

Essen & Trinken in den USA

USA Reisetipps Essen Donuts Matthias
USA Reisetipps Essen Hotdog
USA Reisetipps Essen Pizza Matthias

Oft wird über das ungesunde und fettige Essen in den USA gelästert - aber trotzdem essen wir alle gern Burger, Donuts und Bagel. Und in der Regel ist das Angebot so groß, dass du auch eine gesunde Alternative auf der Speisekarte findest. Sofern du denn willst! 

Unsere liebste Burgerkette in den USA ist In-n-Out Burger, die es leider hauptsächlich an der Westküste gibt. Das Menü besteht nur aus drei Komponenten aber es gibt ein Geheimmenü, mit dem du die abgefahrensten Kombinationen der Burger bestellen kannst. So geheim ist das Menü aber nicht, denn du kannst es auf der Website von In-n-Out nachlesen. 

Viele der amerikanischen Ketten wie Starbucks oder Dunkin' Donuts haben es ja schon über den Teich zu uns geschafft. Panera Bread leider noch nicht. Hier gibt es die besten Bagels, Suppen im Brot und leckere Salate. 

Wir könnten dir jetzt hier noch die California Pizza Kitchen, die Cheesecake Factory oder Dairy Queen aufzählen. Aber mach dir doch vor Ort am besten selbst ein Bild von dem, was dich anspricht. 

Sprache und Verständigung in den USA

Die Amerikaner sprechen Englisch, amerikanisches Englisch. Wenn du jetzt mit deinem in der Schule gelernten British English daher kommst, kann das manchmal zu Verwirrungen führen. Es gibt ein paar Worte, die in den USA eine komplett andere Bedeutung haben. 

Aber jeder wird dich verstehen und du wirst auch die Amis gut verstehen. Über das Land verteilt gibt es verschieden stark ausgeprägte Dialekte. Am herausforderndsten ist vermutlich der Südstaaten Slang. 

Impfungen & Gesundheit

Um in die USA einzureisen, sind keine speziellen Impfungen erforderlich. Dennoch macht es natürlich immer Sinn, vor einer Reise zu schauen, ob Impfungen aufgefrischt werden müssen. Wenn du mehr zu Impfungen vor einer Weltreise erfahren willst, schau gern in unserem Beitrag vorbei. 

Vor jeder Auslandsreise solltest du eine Auslandskrankenversicherung abschließen. In den USA bekommst du oft eine sehr gute Behandlung, die aber auch sauteuer ist. Hier brauchst du unbedingt eine Auslandskrankenversicherung, die solche Kosten mit abdeckt. 

Tipps zur Krankenversicherung auf Reise

Reiseversicherung Bild

Reiseführer & Websites für die USA

Wenn wir unsere Reise in das nächste Weltreiseland planen, ist der Lonely Planet* immer unsere erste Anlaufstelle. Für die USA gibt es einige Reiseführer, die sich auf eine bestimmte Region spezialisieren. Wir reisen gern möglichst leicht und kaufen uns die Reiseführer daher oft als E-Book. Deswegen empfehlen wir, den Kindle Paperwhite in Kombination mit E-Books.

Hilfreiche Blogs für deine Reiseplanung

 Unser Fazit zu den USA

Das fanden wir toll

  • Nationalparks an der Westküste
  • Boston & New York
  • Roadtrip

Das werden wir nicht vermissen

  • XXL-Packungen im Supermarkt
  • Alkoholbeschränkungen im Freien

Wir haben auf jeder Reise in die USA immer wieder tolle Abenteuer erleben können. Und es gibt noch so viel mehr zu entdecken. Das einfache Reisen lädt dazu ein, die schönen Nationalparks und beeindruckenden Großstädte im ganzen Land zu erleben. 

FAQ: Häufige Fragen zu den USA

Brauche ich einen Stromadapter in den USA?

Ja, in den USA benötigst du einen Reiseadapter für die Nutzung des Stroms. Wir können den SKROSS-Adapter* mit USB-Anschlüssen empfehlen.

Kann ich das Leitungswasser in den USA trinken?

Du kannst das Leitungswasser in den USA trinken. Es schmeckt zwar eindeutig nach Chlor, ist aber nicht schädlich für deine Gesundheit.

Wie sicher sind die USA als Urlaubsland?

Die USA sind generell ein sicheres Urlaubsland. Wir haben uns auch abends oder nachts weder in den Großstädten noch in der Natur unsicher gefühlt. 

Zur Sicherheit solltest du vor deiner Reise noch einmal die Website des Auswärtigen Amtes checken. 

Wann ist die beste Reisezeit für die USA?

Infos zum Klima und zur besten Reisezeit findest du weiter oben - klick einfach hier.

Was braucht man um in die USA zu reisen?

Du brauchst einen gültigen Reisepass, eine elektronische Einreisebescheinigung (ESTA) und ein Weiterreiseticket. Alle Informationen zur Einreise findest du weiter oben - klick einfach hier

Infos zu Partnerlinks:

Dein Vertrauen ist uns wichtig. Wenn du über einen Link mit einem * etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du unsere Arbeit an diesem kleinen Reiseblog. Und das Beste: dich kostet es keinen Cent mehr. 

Vielen Dank für deine Unterstüztung!

Franzi un Matthias
Franzi & Matthias

Wir reisen spontan und ohne Enddatum durch die Welt. Unsere Reise finanzieren wir uns on the road... so zumindest der Plan! 

Auf unserem Blog und bei YouTube nehmen wir dich mit auf unser Lebensabenteuer Weltreise. Schön, dass du dabei bist!

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"d127c":{"name":"Main Accent","parent":-1},"4d4c5":{"name":"Accent Transparent","parent":"d127c","lock":{"lightness":0,"saturation":0}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"d127c":{"val":"var(--tcb-color-0)"},"4d4c5":{"val":"rgba(115, 169, 35, 0.8)","hsl_parent_dependency":{"h":84,"l":0.4,"s":0.66}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"d127c":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}},"4d4c5":{"val":"rgba(19, 114, 211, 0.8)","hsl_parent_dependency":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Die ganze Story lesen
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Hol dir deine Packung Reiselust nach Hause!
Mont Choisy Strand Katamaran
Gulfoss Regenbogen
  • Erfahre als Erster wie unsere Reise weitergeht
  • Tipps und Tricks rund ums Thema Reisen
  • Alle Videos und Reiseberichte
Trag dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein
>