Sri Lanka Reisetipps

Sri Lanka Blog mit Tipps & Reiseberichten

Entdecke Sri Lanka! 

Sri Lanka ist ein Reiseziel mit traumhaften Stränden, interessanter Kultur und einem grünen Hochland, das du wandernd erkunden kannst. Die Insel im Indischen Ozean ist "Indien light" und lässt sich toll bereisen. Dazu gibt es fantastisches Essen mit einer Vielfalt einheimischer Gewürze. 

Auf unserem Sri Lanka Blog geben wir dir viele Reisetipps und authentische Reiseberichte für dein Abenteuer auf Sri Lanka.

Für wen ist Sri Lanka als Reiseziel geeignet?

Sri Lanka ist ein klasse Reiseziel für Backpacker, da es einfach und günstig mit öffentlichen Verkehrsmitteln bereist werden kann. Die abwechslungsreiche Landschaft begeistert Individualreisende genauso wie Pauschalurlauber. Insbesondere die Strände im Süden ziehen viele Reisende aus der ganzen Welt an. Hier werden sowohl die Low Budget Reisenden fündig als auch die Luxusurlauber. 

SRI LANKA KURZ & KNAPP

Sri Lanka Karte

Reisezeit

Hauptsaison: ganzjährig

beste Reisezeit

Sprache: Singhalesisch & Tamil

Englisch gut einsetzbar

Tipps zur Verständigung

Währung: Rupie

Reisekosten: 30-50€ pro Tag

Alle Informationen rund um deine Reise nach Sri Lanka

Navigier dich direkt zu den Informationen, die du brauchst! 

Oder scroll gemütlich durch unsere ausführlichen Reisetipps auf unserem Sri Lanka Blog.

Highlights in Sri Lanka

Auf Sri Lanka kannst du jede Menge erleben und in jeder Himmelsrichtung wartet ein neues Highlight auf dich. Im Hochland von Sri Lanka gibt es die riesigen Teeplantagen und eine Zugfahrt durch die grünen Hügel ist ein Muss auf deiner Sri Lanka Reise. In den Nationalparks kommst du der Wildnis ganz nah und kannst Elefanten, Büffel und mit Glück sogar Leoparden sehen. In Sigiriya steht das Wahrzeichen des Landes - der Löwenfelsen. Der Felsen ist nicht nur hübsch anzuschauen, er hat auch für historisch viel zu bieten. 

Hochland von Sri Lanka

Sri Lanka Zug Kids Blick
Nuwara Eliya Teeplantage Franzi
Ella 9 Arches Bridge Matthias

Im Hochland von Sri Lanka kannst du Teeplantagen besuchen und die spektakuläre Zugfahrt zwischen Kandy und Ella machen. Im Horton Plains Nationalpark kannst du zum World`s End wandern. Oder doch lieber auf die Berge rund um Ella kraxeln? 

Yala Nationalpark

Yala Nationalpark Leopard
Yala Nationalpark Safari Jeep
Yala Nationalpark Elefant mit Baby

Im Yala Nationalpark werden täglich Jeep-Safaris angeboten. Der Nationalpark ist bekannt für seine Büffelherden, die Elefantenfamilien und die Chance, hier Leoparden zu sehen. Wir gehörten zu den Glücklichen und zeigen dir alle Tier, die wir auf unserer Pannensafari entdecken konnten. 

Sigiriya

Sigiriya Felsenfestung Matthias mit Schirm
Sigiriya Löwenfels mit Gärten
Sigiriya Pidurangala Fels Blick auf Löwenfels mit uns

Das Wahrzeichen Sri Lankas ist der mächtige Löwenfelsen in Sigiriya. Abgesehen von dem irren Anblick, den der Löwenfels bietet, hat er auch eine kulturell wichtige Bedeutung für die Singhalesen. 

Traumstrände und Kultur

Kirinda Strand mit Wellen
Galle Franzi vor Leuchtturm
Kirinda Matthias vor Tempel

Besonders im Süden des Landes reiht sich ein traumhafter Strandabschnitt an die nächste Bucht. Auch die Festung in Galle und die kleine, süße Innenstadt mit Fußgängerzone, ist ein Highlight im Süden Sri Lankas. In der ersten Königsstadt Anuradhapura im Norden kannst du über tausend Jahre alte Tempel bestaunen sowie den berühmten Bodhi Baum. Dazu haben wir weitere Reiseberichte in Arbeit. Trag dich am besten direkt im Newsletter ein, um immer über neue Berichte informiert zu sein.

Route durch Sri Lanka

Jede Route durch Sri Lanka startet am internationalen Flughafen Bandaranaike Colombo. Der am nächsten gelegene Ort ist der Fischerort Negombo mit einer großen Auswahl an Unterkünften. 

Von Negombo führte unsere Route uns in den Norden zur alten Königsstadt Anurahdapura und nach Mihintale. Anschließend ging es zum Löwenfelsen, dem Wahrzeichen Sri Lankas in Sigiriya. Nach einigen Kletteraktionen und Monsunregen fuhren wir schließlich ins Hochland von Sri Lanka

Von Kandy aus starteten wir mit der Zugfahrt nach Nuwara Eliya. Von hier wanderten wir durch Teefelder und den Nationalpark Horton Plains. Nach dem Stopp in Nuwara Eliya ging unsere Reise durchs Hochland in Ella weiter. Ella ist die Backpackerstadt im Hochland mit vielen günstigen Unterkünften, Restaurants und Bars. Hier kannst du ganz viel grüne Natur erkunden. 

Im Süden Sri Lankas beobachteten wir auf einer Safari im Yala Nationalpark Elefanten und Leoparden. Kirinda und Rekawa waren tolle Strandüberraschungen, die weniger Besucher abbekommen als die westlicheren Strände. An den Stränden in Unakuruwa, Mirissa und Unawatuna haben wir Sonne getankt, Schildkröten gesehen und ordentlich entspannt. 

Wir sind diese Route in 4 Wochen gereist, du kannst sie aber auch entspannt in drei Wochen schaffen. 

Sri Lanka Route

Reisevorbereitung für Sri Lanka

 Einreisebestimmungen & Visum in Sri Lanka

Für deine Einreise nach Sri Lanka benötigst du ein Visum. Du kannst das Visum entweder bei Ankunft am Flughafen beantragen oder bequem online. Über die offizielle Seite der ETA (Electronic Travel Authorization) kannst du dein 30 Tage Visum online beantragen und hast es innerhalb von ein bis zwei Tagen vorliegen. Die Kosten für ein Touristen Visum betragen aktuell 35US$. 

Beachte, dass du für dein Visum nicht nur das Einreisedatum sondern auch das Ausreisedatum angeben musst. Die Behörden wollen gern sehen, wann du das Land wieder verlässt. 

 Beste Reisezeit für Sri Lanka

Du kannst Sri Lanka ganzjährig bereisen. Beachten solltest du aber, welche Reiseziele wann gut zu bereisen sind und wann eher nicht. 

Wetter und Klima in Sri Lanka

Auf Sri Lanka herrscht tropisches Klima, das vor allem durch die Monsunwinde beeinflusst wird. Der Südwestmonsun bringt zwischen Mai und Oktober der Süd- und Westküste heftige Regenfälle. Der Nordostmonsun beschert dagegen dem Osten zwischen November und Februar reichlich Niederschlag. Irgendwo regnet es also immer auf Sri Lanka. Oder positiv formuliert: irgendwo auf Sri Lanka scheint immer die Sonne! 

Hauptsaison vs. Nebensaison

Entsprechend den Monsunzeiten, kannst du den Süden und Westen der Insel am besten zwischen November und April bereisen. Hochsaison sind hier klar die Monate Dezember und Januar, weil viel Touristen ihre Weihnachtsferien für eine Reise ins Warme nutzen. 

Den Osten und Norden der Insel bereist du am besten zwischen März und Oktober wenn du hier trocken bleiben möchtest. Wir hatten im Dezember schon in Sigirya mit ordentlichen Regengüssen zu kämpfen, die teilweise sogar zu Straßensperrungen geführt haben. 

Kosten: Wie viel kostet eine Reise nach Sri Lanka?

Sri Lanka Reisekosten

In 4 Wochen haben wir zu zweit knapp 2000€ auf Sri Lanka ausgegeben, was einem Tagesbudget von 36€ pro Person entspricht. Da wir Sri Lanka im Urlaub besucht haben und nicht im Rahmen unserer Weltreise, haben wir es mit dem Budget hier nicht ganz so eng gesehen. Du kannst also sicher auch mit 25-30€ pro Tag gut klar kommen.

Die meisten Kosten haben unsere Unterkünfte verursacht. Hier hatten wir eine wilde Mischung aus einfachen Doppelzimmern mit eigenem Bad und wirklich schönen Unterkünften in Strandnähe. Gerade zum Ende hin haben wir uns an den Stränden im Süden noch mal luxuriösere Zimmer gegönnt. 

Für unser Essen haben wir im Schnitt 11€ pro Tag bezahlt. Wir sind eigentlich immer essen gegangen und haben uns nur ein oder zwei Mal selbst verpflegt. In den einfachen kleinen Restaurants gibt es schmackhaftes Essen für wenig Geld. Für Touristenessen wie Pizza oder Cocktails musst du schon tiefer in die Tasche greifen. 

Unter den Aktionen sind Eintrittsgelder, unsere Safari, zwei Tauchgänge und eine Massage zusammengefasst. Viele Wanderungen sind kostenlos und die Eintrittsgelder sind meistens überschaubar. 

Die Kosten für den Transport sind mit 3€ pro Tag nicht allzu hoch, weil wir hauptsächlich mit den lokalen Bussen gefahren sind. In den Zügen haben wir nur noch einfache Tickets bekommen und die kurzen Tuktukfahrten kosten selten mehr als ein paar €. Am teuersten war unser Taxi von Unawatuna zurück zum Flughafen. 

Geld abheben und bezahlen in Sri Lanka

Auf Sri Lanka wird mit Rupie bezahlt (aktueller Wechselkurs), die du vor allem in Form von Scheinen haben wirst. Die Münzen haben wir kaum zu Gesicht bekommen. In jeder Stadt gibt es Geldautomaten, an denen du mit einer Reisekreditkarte Bargeld abheben kannst. Bei einigen fällt eine Automatengebühr an, bei anderen nicht. Bei der Bank of Ceylon mussten wir keine Automatengebühren zahlen. 

Auf Sri Lanka wird fast alles mit Bargeld bezahlt. Kreditkarten werden in den großen Hotels, Resorts und auch manchmal bei Touranbietern angenommen. Für alles andere benötigst du Bargeld. 

Kostenlos Geld abheben? Unsere Kreditkarten Tipps!

Kreditkarten Tipps

Trinkgeld geben in Sri Lanka

Trinkgeld wird in Sri Lanka gerne angenommen und vor allem die Beschäftigten in Restaurants sind oft darauf angewiesen. Die Höhe ist variabel, die solltest du an deine Zufriedenheit mit der Leistung anpassen. Manchmal ist in der Rechnung schon eine Service Charge von 10% einberechnet, dann musst du kein Trinkgeld zusätzlich geben. Auch Guides bekommen in der Regel ein Trinkgeld. 

Anreise nach Sri Lanka

Der Internationale Flughafen Bandaranaike bei Colombo ist Ziel deiner Anreise. Flieger von Deutschland aus fliegen meistens mit einem Umstieg in den Emiraten nach Sri Lanka. Wir sind mit Qatar Airways ab München geflogen und haben für Hin- und Rückflug 650€ pro Person bezahlt. Außerhalb der Hauptreisezeit kannst du auch schon Flüge für 400€ finden. 

Günstige Flüge nach Sri Lanka finden

Wir schwören bei der Suche nach günstigen Flügen auf kiwi.com*. Vor allem die interaktive Karte ist genial um nach mehreren Städten oder ganzen Regionen gleichzeitig zu suchen. Auch unkonventionelle Flugverbindungen haben wir so schon gefunden. Probier kiwi.com* direkt hier aus:

Hotels & Unterkünfte in Sri Lanka

Wir haben unsere Hotels alle über booking.com* gebucht und auch kurzfristig (ein bis zwei Tage vor Anreise) immer noch eine günstige Option gefunden. Die Auswahl an Hotels, Guesthouses und Home Stays ist oft sehr groß und du hast die Qual der Wahl. Du kannst für unter 10€ übernachten aber auch weit über 100€ ausgeben. 

Unsere Hotel-Tipps für Sri Lanka

Unakuruwa Strand Schaukel Franzi

Packliste für Sri Lanka

Wir haben es noch nicht geschafft, unsere komplette Packliste für die Sri Lanka Reise online zu stellen. Deswegen kommen hier erst Mal die Sachen, die wir wirklich viel genutzt haben.

Um Plastikmüll zu vermeiden, hatten wir unsere Trinkflaschen dabei. Darin haben wir die großen 5 Liter Wasserkanister umgefüllt. Unverzichtbar ist eine gute Sonnencreme auf Sri Lanka, sonst ist Hautkrebs vorprogrammiert. An den Stränden im Süden kannst du gut eine Schnorchelausrüstung nutzen, um die Schildkröten und bunten Fische zu beobachten. 

Tipps & Infos für Sri Lanka

Survival Tipp in Sri Lanka

Pass im Meer auf Seeigel auf! Wir haben an verschiedenen Orten immer wieder welche angetroffen und Matthias ist ihnen leider zu nah gekommen. Die Stacheln bohren sich sofort in deine Haut und sind so zerbrechlich, dass du sie danach nicht rausbekommst. Matthias war vier Wochen nach unserer Sri Lanka Reise noch mal beim Orthopäden in Deutschland, um sich die letzten Stachelreste aus der Hand entfernen zu lassen. 

Transport in Sri Lanka

Sri Lanka kannst du gut und günstig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bereisen. Züge und Busse steuern eigentlich alle Ziele an und bringen dich verlässlich in jede Ecke Sri Lankas. Auf Sri Lanka wird links gefahren, was in den ersten Tag oft etwas Anpassung erfordert. 

Sri Lanka Reisetipps Transport Bus
Sigiriya Pidurangala Fels und Tuktuk
Sri Lanka Reisetipps Transport Bus innen

Bus

Die öffentlichen Busse fahren oft an den Busbahnhöfen der jeweiligen Städte an und halten unterwegs an Bushaltestellen. Die Preise für die Strecken sind fix und abhängig von den Kilometern, die du mit dem Bus zurücklegst. Dein Ticket kaufst du immer beim Kassierer im Bus. Für eine zweistündige Busfahrt zahlst du oft nicht mehr als einen €uro. 

Eine Alternative zu den großen Bussen sind die sogenannten IC Busse mit Klimaanlage. Auch diese Busse haben in der Regel Festpreise und sind etwas teurer. Dafür bringen sie dich schneller und bequemer ans Ziel. Viel Platz für Gepäck hast du in den Minivans allerdings nicht. Wir mussten meistens für unsere großen Rucksäcke einen eigenen Sitzplatz zahlen. 

Zug

Züge sind auf Sri Lanka das günstigste Transportmittel und werden deswegen auch viel von den Einheimischen genutzt. Es gibt Züge der 1., 2. und 3. Klasse und offiziell kannst du Tickets nur an den Bahnhöfen in Sri Lanka kaufen. Sind die Tickets für reservierte Plätze vergriffen, kannst du am Morgen deiner gewünschten Zugfahrt immer noch Resttickets kaufen. Das heißt dann aber auch: Stehplatz!

Sri Lanka Zug Kids Blick

Zugfahrt durchs Hochland

Am günstigsten ist die 3. Klasse, die dafür aber regelmäßig auch überfüllt ist. Die Zugfahrten dauern oft lange und sind mit vielen Stops verbunden. Wir haben für die Strecke zwischen Nanu Oya (Nuwara Eliya) und Ella nur 80 Rupie (40 Cent) pro Person gezahlt, waren aber auch vier Stunden in einem vollgestopften Zug unterwegs. 

Tuktuk

Überall auf Sri Lanka bringen dich die bunten Tuktuks zügig von A nach B. Wir haben sie vor allem für längere Wege innerhalb der Städte genutzt. Die Preise sind günstiger als Taxipreise, aber teurer als Busse. Die Kosten für eine Tuktukfahrt sind immer auch eine Frage deines Verhandlungsgeschicks. Den ersten Vorschlag solltest du generell nicht annehmen. 

Taxi

Natürlich gibt es auf Sri Lanka auch "richtige" Taxen. Wir haben für die Fahrt vom Flughafen nach Negombo und am letzten Tag zurück zum Flughafen ein Taxi genommen. Auch hier solltest du vorher den Preis verhandeln. 

Im Bandaranaike Flughafen gibt es Taxischalter mit festgelegten Preisen für bestimmte Strecken. Das ist oft die günstigste Taxivariante und erspart dir das manchmal lästige Verhandeln. 

Essen & Trinken in Sri Lanka

Ella Wade Matthias
Sigiriya Essen
Sri Lanka Kokosnuss vor Wald

Das Essen in Sri Lanka ist fantastisch! Auf der Insel wachsen unfassbar viele Gewürzpflanzen, die als Grundlage für das Nationalgericht Rice & Curry dienen. Zum weißen Reis gibt es Currys in jeglicher Geschmacksvariante und mit Beilagen wie Fisch, Huhn oder Gemüse. Die Currys sind auch unterschiedlich scharf, das kannst du aber meistens vorher klären. 

Neben Rice und Curry haben wir vor allem die Snacks und das Streetfood auf Sri Lanka geliebt. Unser absoluter Favorit sind die sogenannten Wades, so runde Knusperdinger aus Linsen. Die bekommst du schon für 10-20 Rupie pro Stück und sie sind einfach nur unfassbar lecker. Unbedingt probieren!

Samosas, gefüllte Teigtaschen, und Roti kannten wir bereits aus Indien. Die haben uns auch in Sri Lanka sehr gut geschmeckt. Generell kann das Essen auf Sri Lanka irre scharf sein, ist aber oft an die Touristen angepasst. Wir fanden auch die weniger scharfen Gerichte herrlich gewürzt. 

Vom Leitungswasser solltest du in Sri Lanka definitiv die Finger lassen! Unsere Empfehlung: kauf dir 5 Liter Kanister Wasser und füll sie dir in deine Trinkflasche um. 5 Liter Wasser kosten nur 150 Rupie und so sparst du etwas Plastikmüll. Eine frische Kokosnuss ist auch eine super Erfrischung, die du überall günstig bekommst. 

Sprache und Verständigung in Sri Lanka

In Sri Lanka gibt es zwei Amtssprachen: Singhalesisch und Tamil. Bis 1957 war auch Englisch Amtssprache und ist heute vor allem Bildungssprache. Die Kinder lernen Englisch in der Schule und du kannst dich mit den meisten Singhalesen gut auf Englisch verständigen. 

Impfungen & Gesundheit

Um in Sri Lanka einzureisen, sind keine speziellen Impfungen erforderlich. Dennoch macht es natürlich immer Sinn, vor einer Reise zu schauen, ob Impfungen aufgefrischt werden müssen. Wenn du mehr zu Impfungen vor einer Weltreise erfahren willst, schau gern in unserem Beitrag vorbei. 

Vor jeder Auslandsreise solltest du eine Auslandskrankenversicherung abschließen. In Sri Lanka gibt es in der Hauptstadt Colombo die beste medizinische Versorgung. Matthias war im Süden in einem kleinen Krankenhaus, wo ihm von einem Arzt Seeigelstacheln rausgeschnitten wurden. 

Tipps zur Krankenversicherung auf Reise

Reiseversicherung Bild

Reiseführer & Websites für Sri Lanka

Wenn wir unsere Reise in das nächste Weltreiseland planen, ist der Lonely Planet* immer unsere erste Anlaufstelle. Auf Sri Lanka hatten wir zusätzlich den Reiseführer von Stefan Loose* dabei, mit dem wir sehr zufrieden waren. 

Hilfreiche Blogs für deine Reiseplanung in Sri Lanka

  • Bina und Francis beschreiben auf ihrem Blog my-road.de den Aufstieg auf den höchsten Berg Sri Lankas - den Adams Peak. 
  • Anja beschreibt zählt ihrem Blog Travel on Toast 15 sehr gute Gründe auf, warum du nach Sri Lanka reisen solltest.
  • Schöne Bilder und hilfreiche Tipps zu Sri Lanka findest du auf dem Blog Good Morning World.

 Unser Fazit zu Sri Lanka

Das fanden wir toll

  • Wanderungen im Hochland 
  • Traumstrände
  • Essen

Das werden wir nicht vermissen

  • Mücken
  • Seeigel

Sri Lanka war für uns das perfekte Reiseland! Du hast traumhafte Strände zum Entspannen und Erkunden der Unterwasserwelt. Im Hochland kannst du bei etwas kühleren (=angenehmen) Temperaturen durch Reisfelder wandern und Nationalparks erleben. Dazu gibt es jede Menge Kultur und richtig leckeres Essen. Sind doch alle Zutaten für eine ausgeglichene Reise dabei oder?!

FAQ: Häufige Fragen zu Sri Lanka

Brauche ich einen Stromadapter in Sri Lanka?

In Sri Lanka benötigst du einen Reiseadapter für die Nutzung des Stroms. Wir können den SKROSS-Adapter* mit USB-Anschlüssen empfehlen.

Wo werfe ich Toilettenpapier in Sri Lanka hin?

Die Einheimischen nutzen oft gar kein Toilettenpapier sondern stattdessen die Dusche zum Säubern. Wenn es Toilettenpapier gibt, wird es nicht in die Toilette sondern in den Mülleimer daneben geworfen.

Kann ich das Leitungswasser in Sri Lanka trinken?

Nein, das Leitungswasser solltest du in Sri Lanka nicht trinken. Es gibt günstige 5 Liter Kanister, die du dir in kleine Flaschen umfüllen kannst. 

Wie sicher ist Sri Lanka als Urlaubsland?

Nach den Anschlägen auf Kirchen und Hotels im April 2019 erlitt der Tourismus auf Sri Lanka einen schweren Schlag. Wir haben uns Ende 2019 jederzeit sicher gefühlt und keine besonderen Vorkehrungen getroffen. 

Dennoch ist es immer sinnvoll, vor deiner Reise die Website des Auswärtigen Amts auf Sicherheitshinweise zu checken. 

Wann ist die beste Reisezeit für Sri Lanka?

Infos zum Klima und zur besten Reisezeit findest du weiter oben - klick einfach hier.

Infos zu Partnerlinks:

Dein Vertrauen ist uns wichtig. Wenn du über einen Link mit einem * etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du unsere Arbeit an diesem kleinen Reiseblog. Und das Beste: dich kostet es keinen Cent mehr. 

Vielen Dank für deine Unterstüztung!

Franzi un Matthias
Franzi & Matthias

Wir reisen spontan und ohne Enddatum durch die Welt. Unsere Reise finanzieren wir uns on the road... so zumindest der Plan! 

Auf unserem Blog und bei YouTube nehmen wir dich mit auf unser Lebensabenteuer Weltreise. Schön, dass du dabei bist!

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"d127c":{"name":"Main Accent","parent":-1},"4d4c5":{"name":"Accent Transparent","parent":"d127c","lock":{"lightness":0,"saturation":0}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"d127c":{"val":"var(--tcb-color-0)"},"4d4c5":{"val":"rgba(115, 169, 35, 0.8)","hsl_parent_dependency":{"h":84,"l":0.4,"s":0.66}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"d127c":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}},"4d4c5":{"val":"rgba(19, 114, 211, 0.8)","hsl_parent_dependency":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Die ganze Story lesen
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Hol dir deine Packung Reiselust nach Hause!
Mont Choisy Strand Katamaran
Gulfoss Regenbogen
  • Erfahre als Erster wie unsere Reise weitergeht
  • Tipps und Tricks rund ums Thema Reisen
  • Alle Videos und Reiseberichte
Trag dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein
>