30. Juni 2021

Wie plane ich eine Weltreise?

14  Kommentare

Mit viel Überblick, Geduld und kontinuierlichem Abarbeiten! Da wir uns relativ kurzfristig für die Weltreise entschieden haben, fiel bei uns sehr viel Organisatorisches in kurzer Zeit an. Die To-Do-Listen schienen kein Ende zu nehmen und hielten uns bis zum Abflug auch gut auf Trab. Besonders die Einschränkung auf Handgepäck stellte uns vor einige Herausforderungen.

Da wir beide ziemlich strukturiert sind, haben wir uns nach unserer Entscheidung für die Reise eine "Mega-To-Do-Liste" erstellt und erst mal gesammelt, was so alles anfallen könnte. Diese wurde dann kontinuierlich ergänzt um weitere Punkte, die uns während der Vorbereitung eingefallen sind. Dann haben wir uns eine Zeitplanung gemacht, um den Überblick zu behalten, wann was erledigt werden muss. Einige Dinge müssen ja eher früher (z.B. Impfungen) und andere können auch erst kurz vor der Reise abgearbeitet werden (z.B. Nachsendeantrag stellen). Wir wollen dir hier eine chronologische Übersicht geben über das, was zu bestimmten Zeitpunkten vor der Reise bedacht und erledigt werden sollte.

6 Monate vor der Reise (bei uns nur 5)

  • Impfungen
    → vor allem eine Geldfieberimpfung kann in Südamerika für die Einreise Pflicht sein
  • Wunschziele festlegen
    → Wir haben uns drei Wunschziele überlegt, um die Route flexibel gestalten zu können.
  • Reiselektüre studieren
    → Bibliothek nutzen, Blogs lesen
  • Steuererklärung abgeben
    → in dem Zuge auch bei ELSTER Online anmelden für die Erklärung während der Reise

3-5 Monate vor der Reise

2 Monate vor der Reise

In den letzten 4 Wochen vor der Reise

  • Umzug organisieren
    → Kisten besorgen, Umzugsauto, Wohnung streichen
    → Strom abmelden
  • Antrag auf Arbeitslosengeld stellen
  • letzte Besorgungen
    Reiseapotheke, Speicherkarten, Ersatzakku, ...
  • Übersicht über wichtige Dokumente
    → damit die Homebase auch einen Überblick hat, falls etwas verloren geht
  • nach Umzug: ummelden
  • GEZ kündigen
  • Nachsendeantrag stellen
  • 200-300 US $ besorgen
    → damit kann man fast überall auf der Welt zahlen (der "Notgroschen")
  • Kopien wichtiger Dokumente erstellen
    → einscannen und speichern, damit auch unterwegs verfügbar
  • Abschiedsparty organisieren und feiern :)

Da einige der Punkte etwas umfangreicher sind und wir dazu viel recherchiert haben, haben wir dazu ausführliche Beiträge geschrieben. So kannst du genau nachlesen, was es zum Beispiel beim Arbeitslosmelden oder der Krankenversicherung zu beachten gibt.

Wir haben für die Organisation OneNote von Microsoft benutzt, da wir damit schon vorher gute Erfahrungen gemacht hatten. Man kann ein gemeinsames Benutzerkonto anlegen, das beide nutzen und in dem beide schreiben können. So hatten wir immer Zugriff auf unsere Übersichten und konnten parallel damit arbeiten. Im Programm selbst ist es möglich, mehrere Seiten und Unterseiten zu erstellen, sowie alles schnell zu durchsuchen. Das fanden wir hilfreich, um einen Überblick zu behalten. Wir haben darin nicht nur unsere ellenlange To-Do-Liste geschrieben und abgehakt, sondern auch nützliche Informationen zu Reiseländern, unsere Finanzplanung und Ideen für den Blog festgehalten.

Weltreise Organisation To Do

Nicht immer macht die Organisation der Reise Spaß. Besonders die ganzen Ab-, Ummeldungen und Kündigungen mit den vielen Papieren und Briefen, die dafür notwendig sind, können anstrengend und nervig sein. Deswegen haben wir in Phasen, in denen die ungeliebten organisatorischen Aufgaben anstanden, immer wieder Reiseblogs gelesen, uns über tolle Reiseziele informiert oder YouTube Videos geguckt, um uns vor Augen zu führen, wofür wir das alles erledigen. Das hebt die Stimmung ziemlich schnell wieder und kann neue Motivation zum Abarbeiten der Liste erzeugen!

Das könnte dir auch gefallen

Infos zu Partnerlinks:

Dein Vertrauen ist uns wichtig. Wenn du über einen Link mit einem * etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du unsere Arbeit an diesem kleinen Reiseblog. Und das Beste: dich kostet es keinen Cent mehr. 

Vielen Dank für deine Unterstüztung!

Franzi un Matthias
Franzi & Matthias

Wir reisen spontan und ohne Enddatum durch die Welt. Unsere Reise finanzieren wir uns on the road... so zumindest der Plan!

Auf unserem Blog und bei YouTube nehmen wir dich mit auf unser Lebensabenteuer Weltreise. Schön, dass du dabei bist!

  • So eine Weltreise erfordert immer viel Planung und Vorbereitung. Schon allein das hält viele Menschen von so einer Reise ab. Ich denke, man sollte einfach mal über seinen Schatten springen und es tun. Es ist keine Entscheidung, die man bereuen wird.
    Beste Grüße,
    Jan von http://www.umzug-berlin.de

  • Sehr geil! Danke! Ich muss mich da jetzt auch mal dran setzen. Was mir noch einfällt: Mit der deutschen Rentenversicherung telefonieren und sich informieren wie das aussieht wenn man mal 1 Jahr nicht da ist und quasi nichts einzahlt… Oder wisst ihr da mehr?

  • Wenn ich mal eine Reise plane dann nur in Europa. Eine Weltreise habe ich noch nie gemacht und ich denke das dies auch nicht preiswert ist. Das heisst wohl sparen.

  • Hey. Einige Auslangskrankenversicherungen verlangen ja einen Wohnsitz in Deutschland. Wie habt ihr das gemacht bzw. wo ist euer Wohnsitz gemeldet?

    • Hallo Verena,
      wir haben unseren Wohnsitz in Deutschland behalten und zu unseren Eltern verlegt.

      Bei einigen Versicherern ist es ausreichend bei Vertragsabschluss den Wohnsitz in Deutschland zu haben. Nach Vertragsabschluss kannst du dich aus Deutschland abmelden. Wichtig ist es den Versicherern nämlich keine Auswanderer zu versichern. Jemand, der 5 Jahre reist und in der Zeit seinen Wohnsitz nicht in Deutschland hat ist kein Problem, da er bei schweren Erkrankungen vermutlich trotzdem nach DE kommt und wieder in der deutschen Pflichtversicherung ist. „Echte Auswanderer“ lassen sich tendenziell im Ausland kommplett behandeln und sind daher teurer.

      So ist es zum Beispiel bei der Hanse Merkur (aber bitte unbedingt vorher nochmal abklären).

      Wichtig in dem Zusammenhang: Wenn du dich zum Beispiel für ein Jahr versicherst, dann in DE abmeldest und auf der Reise dann deine Versicherung verlängern wills, wird das unter Umständen nicht klappen. Daher lieber vorher gleich länger versichern und bei Rückkehr bekommst du die Beträge erstattet.

      Wenn du wirklich auswandern willst brauchst du eine entsprechende Versicherung.

      Hilft dir das weiter?

      Matthias

  • Echt cool, Franzi und Matthias!
    Ich bin ein Mensch der immer viel arbeitet. Dabei sollte man sich doch viel eher bewusst sein: Geld kommt immer wieder, Zeit nicht!

    In diesem Sinne geniest weiterhin das Leben und die Sonne im Herzen!

  • Hallo Franzi und Matthias!
    Wir sind jetzt auch gerade in der Anfangszeit unserer Planung (ab Januar soll die Reise dann hoffentlich starten) und überlegen uns aus Deutschland abzumelden oder doch bei den Eltern anzumelden. Wie habt ihr das gehandhabt? Wisst ihr wie es abläuft, wenn man sich aus Deutschland abmeldet und wieder zurück kommt. Besteht der Anspruch auf das Arbeitslosengeld trotzdem?
    Liebe Grüße
    Sandra und Fabian

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    Hol dir deine Packung Reiselust nach Hause!
    Mont Choisy Strand Katamaran
    Gulfoss Regenbogen
    • Erfahre als Erster wie unsere Reise weitergeht
    • Tipps und Tricks rund ums Thema Reisen
    • Alle Videos und Reiseberichte
    Trag dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein
    >